Home
Magazin
5 Gründe, warum ein Hörtest die Lebensqualität langfristig verbessern kann

DAS MAGAZIN VON NEUROTH

5 Gründe, warum

ein Hörtest

die Lebensqualität

langfristig

verbessern kann

16.09.2022

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die den größten Unterschied machen. Wir verraten heute, wie ein Hörtest Ihre Lebensqualität sowohl schlagartig als auch langfristig verbessern kann. Los gehts! 

1. Wissen ist Macht für Ihre Ohren.

Mit regelmäßigen Hörtests behält man die Hörgesundheit immer im Blick und gibt einem heranschleichenden Hörverlust keine Chance. Je früher ein Hörproblem festgestellt wird, desto besser sind auch die Behandlungsmöglichkeiten.   

Beinahe die Hälfte der fast 3.000 über 60-jährigen Teilnehmer*innen einer Studie (Consumer Report), hatte eine Hörschwäche, obwohl sie das bei der Befragung verneinten. Nur wer weiß, dass ein Problem besteht, kann dieses auch beheben und damit zusätzliche Konsequenzen vermeiden. Das bringt uns zu einem weiteren Grund: 

2. Folgeerkrankungen verhindern und Ursachen aufdecken. 

Ein Hörverlust kann einer vorliegenden unbehandelten Erkrankung zugrunde liegen. Zum Beispiel können Diabetes- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine Hörminderung auslösen. Ist das der Fall, kann die Ursache behandelt werden, während Sie Ihren Weg zur Hörstärke finden. Zwei Fliegen auf einen Schlag. 

Depressionen, Alzheimer, Demenz – wissenschaftliche Studien haben belegt, dass eine Hörminderung Auslöser für eine ganze Reihe schwerwiegender Folgeerkrankungen sein kann. Bereits ein moderater Hörverlust erhöht das Risiko, im Alter dement zu werden, um das Dreifache. Zudem sind Betroffene häufig schlecht gelaunt, isolieren sich und vereinsamen so zunehmend. 

Ein paar Minuten Zeit für einen Hörtest oder möglicherweise ein Kampf mit Depressionen in Zukunft – diese Wahl sollte uns doch eigentlich nicht schwerfallen, oder?  

3. Weil auch Sie dazugeHÖREN möchten, oder? 

Kommunikationsschwierigkeiten als Folge einer Hörminderung wirken sich auf unser soziales und berufliches Leben aus. Hören und Zuhören bilden immerhin die Basis jeglicher Kommunikation. Wenn um Sie herum also alle zu murmeln oder nuscheln scheinen und es in Restaurants ohnehin immer zu laut ist für ein Gespräch, ist es ein guter Zeitpunkt einen Hörtest zu machen. 

4. Ein Hörtest ist unverbindlich und kostenlos. 

Ihr Gehör zu überprüfen, ist einfach, dauert nicht lange und tut auch wirklich niemandem weh. Neben einem Termin bei der/dem HNO-Ärzt*in/Arzt oder Hörakustiker*in können Sie auch unseren OnlineHörtest für eine erste Einschätzung nutzen. 

5. Egal, wie das Ergebnis ausfällt – seien Sie stolz. Sie haben den ersten Schritt zu Ihrer Hörstärke gemeistert.

Ihr Testergebnis zeigt, Sie hören wie ein Luchs? Das ist wunderbar. Sie haben die nötige Vorsorge getroffen und dürfen jetzt ganz offiziell allen, die etwas anderes behauptet haben, von Ihrem Erfolg berichten. 

Bei Ihrem Hörtest wurde eine Hörminderung festgestellt? Auch, wenn dieses Resultat im ersten Moment vielleicht ein Schock für Sie ist, sehen Sie es unbedingt als große Chance an. Denn erstens: Hörverlust ist nichts, wofür man sich schämen muss. Und zweitens: Je früher Sie über Ihre Hörminderung Bescheid wissen, desto mehr Optionen stehen Ihnen zur Verfügung, diese behandeln zu können. 

Gehen Sie daher mit gutem Beispiel voran und kommunizieren Ihren Hörverlust offen. Sie werden schnell feststellen, dass Sie auf viel Verständnis und Unterstützung stoßen werden. Und auch wir sind gerne für Sie da und unterstützen Sie dabei, Ihre Hörstärke zu finden. 

Wichtig ist dennoch, dass Sie sich nicht zu lange auf den Lorbeeren ausruhen. Eine Hörminderung schleicht sich häufig schneller ein, als man glaubt. Nehmen Sie sich am besten einmal im Jahr die Zeit, einen Hörtest zu machen. So behalten Sie Ihre Hörgesundheit immer im Auge 

Entdecken Sie Ihre Hörstärke. 

Mit uns haben Sie auf Ihrem Weg zu besserem Hören einen starken Partner an Ihrer Seite: Ihre Hörstärke ist unsere Herzensangelegenheit.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Hören

Wie wir uns mit unseren

Hörgeräten anfreunden

„Was passiert mit meinen Ohren, sobald ich Hörgeräte trage?” In der Eingewöhnungsphase ändern sich viele kleine Dinge im Alltag. Diese reichen von der Empfindlichkeit der Ohren bis zu neuen Gewohnheiten.

Mehr lesen

Hören

Wie man

seine Hörminderung

erfolgreich in den

Alltag integriert

Hörgeräte verändern einiges. Die Eingewöhnungsphase ist sehr wichtig, wenn es um die Verbesserung der Lebensqualität und den Ausgleich der Hörminderung geht.

Mehr lesen