Home
Magazin
KONNEKTIVITÄT – Gut connected dank moderner Hörgerätetechnologie

DAS MAGAZIN VON NEUROTH

Konnektivität
von Hörgeräten

05.09.2022

Hören auf dem nächsten Level: Smarte Hörgeräte machen es möglich. Durch die Zusammenführung von innovativer Technologie und passgenauer Form vereinfacht sich das Leben um ein Vielfaches – ganz egal, in welcher Situation.

Unpraktisch, auf den ersten Blick ersichtlich und lässt uns alt aussehen: Es gibt unzählige Vorurteile über Hörgeräte und das schlechte Image hält sich hartnäckig. Inzwischen bieten innovative Hörlösungen zahlreiche Vorteile und machen das Leben nicht nur einfacher, sondern ermöglichen ungeahnte Verbindungsmöglichkeiten, auf die so manche*r ohne Hörgerät ganz schön neidisch werden kann.

Hörvermögen

Haben Sie es gewusst? In Sachen Hören dauert es in der Regel zwischen sieben und zwölf Jahre bis Personen mit einer Hörminderung sich Unterstützung holen.

Dabei lohnt sich der Gang zur*m HNO-Ärzt*in oder der*dem Hörakustiker*in bereits bei den ersten Anzeichen, vor allem da eine Einschränkung des Gehörsinns vielerlei Ursachen haben kann. Lärm, Alter, Infektionen und genetische Disposition haben maßgeblichen Einfluss auf unser Gehör. Meist schleicht sich der Hörverlust langsam ein und wir bemerken erst spät, dass es ein Problem gibt. Mittlerweile gibt es Hörgeräte, die uns all die Geräusche der Welt wieder wahrnehmen lassen und uns auf eine ganz neue Art mit ihr verbinden.

Verbindung herstellen

Die intelligenten Features moderner Hörgeräte sind so clever wie noch nie: Sie sorgen für klares Verstehen von Sprache, zeichnen sich durch diskretes Design aus und verbinden sich kinderleicht mit den smarten Geräten, die Sie täglich verwenden. Das funktioniert ganz einfach via Bluetooth. Manchmal gibt es allerdings auch Geräusche die wir lieber ausblenden möchten, zum Beispiel den Baulärm von nebenan oder den Straßenverkehr vor dem Büro. Auch das lässt sich regeln, denn moderne Hörgeräte sind unter Anderem mit Geräuschunterdrückung ausgestattet. So können Sie sich in Ruhe auf das was wirklich wichtig ist konzentrieren. Ob laut oder leise, unterschiedliche Funktionen, Steuerung und mehr lässt sich übrigens ohne Weiteres per App auf dem Smartphone steuern.

Multifunktionales Hören

Die Zukunft ist also längst beim Hören angekommen. Neben den vielen, praktischen Funktionen kommt auch der Klang nicht zu kurz, denn Hörgeräte werden mit Millionen von Klang-Szenen trainiert. Daher ist es möglich, eine natürliche Geräuschkulisse beim Tragen wahrzunehmen. Die Elektronik liegt bei diesen kleinen Wundern der Technik in einem zarten Gehäuse, das hinter dem Ohr platziert wird. Von diesem Mini-Computer aus führt ein beinahe unsichtbarer Schlauch zum Lautsprecher im Gehörgang. Für optimalen Sitz kann zusätzlich ein Ohrpassstück, das Schirmchen genannt wird, gefertigt werden. Dieses entfaltet sich im Ohr und sorgt so für starken Halt, volle Bewegungsfreiheit und maximale Flexibilität.

Smarte Hörgeräte testen

Um Hörgeräte bestmöglich nutzen zu können und in den Alltag zu integrieren, ist die individuelle Anpassung essentiell. Lassen Sie sich in einem unserer Fachinstitute von unseren Hörakustiker*innen gratis beraten und finden Sie genau die Lösung, die zu Ihnen passt.

Jetzt Termin buchen

Das könnte Sie auch interessieren:

Hören

Wie wir uns mit unseren

Hörgeräten anfreunden

„Was passiert mit meinen Ohren, sobald ich Hörgeräte trage?” In der Eingewöhnungsphase ändern sich viele kleine Dinge im Alltag. Diese reichen von der Empfindlichkeit der Ohren bis zu neuen Gewohnheiten.

Mehr lesen

Hören

Wie man

seine Hörminderung

erfolgreich in den

Alltag integriert

Hörgeräte verändern einiges. Die Eingewöhnungsphase ist sehr wichtig, wenn es um die Verbesserung der Lebensqualität und den Ausgleich der Hörminderung geht.

Mehr lesen