Home
Magazin
Klar im Vorteil im Beruf – mit neuen Hörgeräten

DAS MAGAZIN VON NEUROTH

Klar im Vorteil
im Beruf – mit
neuen Hörgeräten

11.11.2022

Wenn es um Ihren Hörsinn geht, sollten Sie nicht sparen. Vor allem, da Sie sich beim Kauf neuer Hörgeräte einen Zuschuss Ihrer Sozialversicherung sichern können. Wir erklären, was Sie dafür tun müssen.

Wenn die Arbeit ruft, will man ganz Ohr sein. Sei es in Gesprächen mit Kund*innen oder im Großraumbüro mit Kolleg*innen. Fällt es Ihnen vielleicht nicht mehr so leicht, anderen zu folgen und sie zu verstehen, könnte das ein Zeichen einer Hörminderung sein. Geräusche klingen dabei anders als sonst, manche Laute verschwimmen, bestimmte Frequenzen gehen verloren. Kein Grund zur Sorge! Wir bei Neuroth unterstützen Sie nämlich am Weg zu neuer Hörstärke. Sie dabei zu begleiten, ist eine Herzensangelegenheit für uns – und das seit mehr als 115 Jahren. Denn je früher ein Hörverlust erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten. Zum Beispiel mit individuell angepassten Hörgeräten, die Ihren persönlichen Anforderungen entsprechen. Damit nehmen Sie die Umgebung wieder so wahr, wie sie ist. Sie erleben Ihren Beruf völlig neu. Ihnen entgeht nichts mehr. Hört sich gut an, finden wir.

Was ein Hörgerät und eine Lesebrille gemeinsam haben?
Sie helfen im (Berufs-)Alltag.

Vielleicht haben Sie ja sogar schon einmal über Hörgeräte nachgedacht, den Gedanken dann aber wieder verworfen. „Ist ja nur was für alte Leute.“ Von wegen! Als starker Partner in Sachen Gehör setzen wir uns dafür ein, dem Stigma von Hörgeräten endlich ein Ende zu setzen. Hörgeräte sind Hilfsmittel, die unseren (Berufs-)Alltag bereichern. Wie Lesebrillen oder Smartphones. Außerdem fallen sie heutzutage nicht mehr auf, schon gar nicht unangenehm. Hörgeräte sind so klein, dass sie im Grunde unsichtbar sind. Trotzdem steckt darin große Technik, die es Ihnen erlaubt, Ihre komplette Leistungsfähigkeit wieder abzurufen. Egal ob im Büro oder auf der Baustelle: Für Ihre Kolleg*innen und Kund*innen haben Sie wieder offene Ohren. Und das Beste: Als Berufstätige*r haben Sie die Möglichkeit, beim Kauf neuer Hörgeräte eine Sonderversorgung bei Ihrer Sozialversicherung zu beantragen.

So machen sich Ihre neuen Hörgeräte bezahlt.
Mit einem Zuschuss Ihrer Krankenkasse.

Für uns ist es selbstverständlich, Kund*innen nicht nur beim Kauf der Hörsysteme zu beraten, sondern sie auch danach und vor allem schon davor zu unterstützen. Zum Beispiel wenn es um die Sonderversorgung geht. Wer die Kosten für seine Hörgeräte einreichen möchte, braucht zuallererst eine unterzeichnete Arbeitsplatzbeschreibung seines*r Dienstgeber*in, in der vier wesentliche Fragen beantwortet werden:

  1. Welche Tätigkeit übt der*die Arbeitnehmer*in aus?
  2. Welchem Störlärm ist er oder sie ausgesetzt?
  3. Handelt es sich um eine Tätigkeit in einem Großraumbüro?
  4. Finden Telefonate oder Gespräche in einer geräuschvollen Umgebung statt?

Mit dieser Beschreibung und einer fachärztlichen Verordnung kommen Sie in eines unserer Fachinstitute. Ist ein Hörverlust laut Anspruchskriterien des Gesamtvertrages gegeben, können Sie anschließend um einen Kostenzuschuss bei Ihrem Sozialversicherungsträger ansuchen. Übrigens: Die Tarife sind bei allen unseren Vertragskassen gleich hoch. Einseits betragen sie an die 2.100 Euro, beidseits bis zu 3.780 Euro. Wie viel Sie für ihr individuelles Hörsystem erhalten, hängt von mehreren Faktoren ab. Etwa in welchem Ausmaß Sie beschäftigt sind sowie von der jeweiligen Tätigkeit. Die Entscheidung über die Höhe des Zuschusses obliegt dem chefärztlichen Dienst der zuständigen Versicherungsanstalt. Sollten Sie eine Zusatzversicherung haben, könnte es sein, dass Sie auch dort einen Anspruch auf eine Kostenübernahme haben. Wenn Sie also das Gefühl haben, nicht mehr gut zu hören, kommen Sie am besten gleich in eines unserer Neuroth Fachinstitute. Dort können Sie einen Hörtest machen – kostenlos.

 

 

Wir beraten Sie gerne bei der 
Auswahl Ihrer neuen Hörgeräte.

Sie haben bereits eine fachärztliche Verordnung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine Hörgeräteberatung in Ihrer Nähe und erleben Sie Ihre Hörstärke neu.

Zur Online-Terminvereinbarung

Das könnte Sie auch interessieren:

Hören

Mit Hörstärke
in die
Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit kann sich eine Hörminderung schnell bemerkbar machen. Das können Sie tun, um hörstark in den Winter zu starten.

Mehr lesen

Hören

Wie unterstützt mich
mein Hörgerät beim
aktiven Zuhören?

Es gibt viele Möglichkeiten, unser Gehör beim Zuhören zu unterstützen. Wir stellen 5 Tipps vor, die dabei helfen, wieder besser zu verstehen.

Mehr lesen